Schulstart Wissenswertes

Seit dem Schuljahr 2004/05 bilden die Klassen 1 und 2 beim Lernen eine Einheit. Da jeder Schulanfänger/ jede Schulanfängerin über ein anderes Ausgangsniveau für den zukünftigen Lebensabschnitt verfügt, müssen Möglichkeiten geschaffen werden, der Individualität des einzelnen Kindes gerecht zu werden. Alle SchülerInnen benötigen Bedingungen, um Erfahrungen über das eigene Können zu sammeln, die Lust am Lernen zu erhalten und Anstrengungsbereitschaft zu zeigen. Ziel jeden Lehrers/ jeder Lehrerin ist es, die Kinder bestmöglich zu fördern und zu fordern sowie eigene Lernwege und Lernhilfen in individueller Lernzeit zuzulassen. Aufbauend auf vorschulische Erfahrungen sollen die Kinder diese auf das Leben und Lernen in der Schule übertragen, benötigen klare Regeln und Rituale und werden angeleitet, Leistungen in immer höherem Maße selbstständig zu erbringen.

Im Folgenden werden wir auf verschiedene Kooperationen und organisatorische Abläufe eingehen.

Schulanmeldung/ Schulaufnahmeuntersuchung

Die Schulanmeldungen für Ihre Kinder finden immer ca. 1 Jahr vor der Einschulung statt. Die Anmeldebögen mit den Terminen erhalten Sie ab Frühsommer im Kindergarten oder im Internet. Die Anmeldung erfolgt in unserer Schule, wenn Sie unserem Schulbezirk zugeordnet sind.

Nach der Schulanmeldung finden im folgenden Herbst/ Winter der Seh- und Hörtest und die ärztliche Untersuchung im Beisein der Eltern statt. Diese Schulaufnahmeuntersuchung erfolgt im Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz. Die Termine dazu erteilt das Gesundheitsamt und werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt.

Ziel:

Der Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule ist für jedes Kind eine besondere Herausforderung und beinhaltet ein großes Entwicklungspotential. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Eltern und ErzieherInnen die Zusammenarbeit so zu gestalten, dass die Lern- und Bildungsprozesse aufeinander aufbauen. Vertrauen und gegenseitige Unterstützung stehen dabei besonders im Vordergrund.

Schulvorbereitungsjahr

Kennenlernen der Schulanfänger

Im letzten Kindergartenjahr arbeiten die LehrerInnen für schulvorbereitende Projekte und die ErzieherInnen der Kindertageseinrichtungen eng zusammen, um die Kinder optimal auf den Schulbeginn vorzubereiten. Nach der Schulanmeldung bis einschließlich Oktober besuchen die LehrerInnen der schulvorbereitenden Projekte  an einem Wochentag die sechs Kindertageseinrichtungen, mit denen Kooperationsvereinbarungen getroffen wurden. Diese sind:

  • Kita „Am Hutholz“
  • Kita „Sportmäuse“
  • Kita „Tausendfüßler“
  • Kindergarten „Morgenleite“
  • Montessori Kinderhaus „Pfiffikus“
  • Kita „Tausendfuß“

Im Gespräch mit den ErzieherInnen lernen sie unsere zukünftigen SchulanfängerInnen kennen und beobachten sie im Kindergartenalltag. So erhalten sie einen ersten Überblick über vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Charaktereigenschaften jedes Einzelnen.

Ausgewählte Kinder sowie Hauskinder und Kinder aus anderen Einrichtungen laden die LehrerInnen der schulvorbereitenden Projekte nach den Oktoberferien in unsere Schule ein. Einzeln oder in kleinen Lerngruppen zeigen die zukünftigen SchulanfängerInnen ihr Können in den Bereichen Sprache, Motorik, Mathematik, Logik und Wahrnehmung. Gemeinsam mit den Eltern erfolgen im Anschluss persönliche Auswertungsgespräche.

Vorschule

Ab Februar bieten wir für unsere zukünftigen SchulanfängerInnen eine vorschulische Betreuung an. Übungen zur Entwicklung der Grob- und Feinmotorik, des sprachlichen Wissens und Könnens (u. a. Wortschatzerweiterung, zusammenhängendes Erzählen von Erlebtem und zu Bildfolgen), im mathematischen Bereich (Mengenvergleiche, Würfeln, erstes Zählen) Konzentrations-, Merk- und Kreisspiele sowie musische Beschäftigungen stehen dabei im Mittelpunkt. Kontakte werden hierbei schon zeitig zwischen den Kindern geknüpft. Die schriftliche Anmeldung für dieses Angebot können Sie formlos mit Name und Adresse bis Januar bei uns abgeben oder in den Briefkasten legen. Weitere Informationen erhalten Sie zur Schulanmeldung.

Kennenlernen des Schullebens

Alle zukünftigen SchulanfängerInnen aus den Kindertageseinrichtungen erleben gemeinsam mit den Schülern unserer Schule eine Schnupperstunde. Sie erfahren, wie eine Unterrichtsstunde abläuft und sie dürfen sich – unterstützt durch die Schulkinder – schon selbst in das Lerngeschehen einbringen.

Termine für weitere Aktivitäten, wie zum Beispiel dem Nepaltag, geben die Kooperationskindergärten rechtzeitig bekannt. Informationen dazu erhalten Sie außerdem auf unserer Homepage.

Schulanfänger- Elternabend

Eine Einladung zum ersten Elternabend vor Schulstart bekommen Sie per Post von uns. In dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Schulanfang
  • Unterrichtsmaterial
  • schulinterne Informationen

Feierliche Schulaufnahme

Mit dem Tag der Schulaufnahme beginnt für die Kinder eine neue Lebensetappe, die in der Familie feierlich begangen wird. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis für die SchulanfängerInnen und so soll auch die Aufnahmefeier einen würdigen und feierlichen Rahmen bilden. Dieses Programm wird durch ausgewählte SchülerInnen gestaltet. Auch das zukünftige Klassenzimmer lernen die Kinder an diesem Tag kennen.

Anfangsunterricht

In den ersten beiden Schulwochen findet der Unterricht bei dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin statt. Dieser/ diese wird kontinuierlich durch ZweitlehrerInnen, die Schulsozialarbeit und die Schulassistenz unterstützt.

Um den Kindern die Freude am Lernen und der Schule lange zu erhalten, werden folgende Aspekte im Unterricht umgesetzt:

  • anschauliches Lernen mit allen Sinnen
  • spielerisches Lernen
  • selbstständiges Lernen
  • Lernen mit- und voneinander
  • Zulassen von eigenen und unterschiedlichen Lösungswegen sowie Fehlern