Besondere Ereignisse

WE PARAPOM

„Lerne von gestern, lebe für heute, hoffe für morgen. Das Wichtigste ist, nicht aufzuhören zu fragen.“

(Albert Einstein)

Als wir am 8. Oktober von der Idee erfuhren, auf unserem Parkplatz Apfelbäume zu pflanzen und den Boden dafür mit Hammer und Meißel aufzubrechen, war einige Ratlosigkeit in unseren Gesichtern zu sehen.

Nach und nach nahm das Eröffnungsprojekt der Kulturhauptstadt 2025 „WE PARAPOM“, die Europäische Parade der Apfelbäume unter der Leitung von Barbara Holub Gestalt an. Wir freuten uns am 6. November 2021 alle interessierten Eltern, Kinder und Anwohner auf unserem Parkplatz vor der Schule für Folke Köbberlings Testphase #4 zu begeistern.

Die Offenheit der Menschen, an diesem Tag gemeinsam mit uns ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen, beeindruckte alle Beteiligten.

Wir bedanken uns bei Stefan Schmidtke und Alexander Ochs ein Teil des Projektes sein zu dürfen und freuen uns auf alles was kommt.

Süddeutsche Zeitung vom 6.11.2021

https://www.sueddeutsche.de/politik/kommunen-chemnitz-apfelbaeume-fuer-chemnitz-kunstprojekt-nimmt-konturen-an-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-211106-99-892754

Freie Presse vom 8. November 2021:

weiteres Video unter: https://chemnitz2025.de/parapom-auftakt/

Mit Körperkraft den Boden entsiegeln
ist mühsam und anstrengend.

Mit Mirola durch den Zauberwald

Was können unserer Schulanfänger schon alles, wenn sie in die Schule kommen? Das durften die Kinder in den letzten Wochen nicht nur im Unterricht unter Beweis stellen.

Als Akteure einer Geschichte halfen sie der kleinen Hexe Mirola den Weg durch den Zauberwald in die Schule zu finden, um endlich das Lesen zu lernen. Ein speziell dafür vorbereiteter Raum „entführte“ die Kinder in kleinen Gruppen für eine Stunde in eine fantastische Welt.

Für die Klassenlehrerinnen sowie alle anderen Bezugspersonen in der Schule bietet dieses Verfahren die Möglichkeit, den Einschulungsjahrgang gut kennenzulernen und Erkenntnisse über Stärken und den individuellen Förderbedarf zu erhalten. Für unsere Schulanfänger war es das erste kleine Abenteuer ihrer Schullaufbahn bei dem alle sichtbar Spaß hatten.

635 Runden! 190,5 km!

Das ist die Bilanz unserer Teilnahme am virtuellen Lauf „BILDUNGS-ATHLET*IN — Gemeinsam aktiv für Bildungsgerechtigkeit“, organisiert von Teach First Deutschland.
Wir sind sehr stolz auf den sportlichen Einsatz der Schülerinnen und Schüler. Adrian Wähner, Erzieher im Hort Albert-Köhler-Straße, resümiert: „Wir waren postiv überrascht, dass nach den Lockdowns die Kinder so viel Engagement und sportliche Leistung gezeigt haben! Wie sind sehr stolz auf die Kinder und danken Herrn Schwertner für die Idee und Umsetzung“.

Neben kleinen Gutscheinen für die beste Läuferin und den besten Läufer gab es für alle teilnehmenden Klassen eine Medaille sowie eine Urkunde für alle Kinder.

Schulhofkonzert (13.09.2021)

Mit einem Mitmachkonzert der besonderen Art durften heute unsere Schülerinnen und Schüler in die neue Schulwoche starten. Bei schönstem Sonnenschein wurde geklatscht, gesungen und viel Wissenswertes über die Instumente der Musiker gelernt.

Schulanfang 2021

Wir begrüßen unsere SchulanfängerInnen und wünschen Ihnen einen guten Start.